Elisabeth Jürgens

Geboren 1956 in Braunschweig

Qualifikationen

1975 – 1981 Studium der Psychologie, TU Braunschweig

  • Abgeschlossene Zusatzausbildungen in:
    Verhaltenstherapie (DGVT)
    Familientherapie (Dr. C. Gammer, CGIST)
    Systemische Supervision (DGSF)
    Prozess- und Embodimentfocussierte Psychologie (PEP nach Dr. Bohne)
  • 1981 – 1990 Berufstätigkeit als Dipl.-Psych. Im Angestelltenverhältnis in folgenden Institutionen:
    Beratungsstelle für Eltern und Jugendliche des Landkreises Helmstedt
    Jugendberatung Mondo X, Braunschweig
    Niedersächsisches Landeskrankenhaus Königslutter (heute: AWO-Psychiatriezentrum)
  • 1990 Niederlassung in eigener Praxis
  • 1999 Approbation und sozialrechtliche Zulassung, Eintragung ins Arztregister der KV Niedersachsen, Bezirksstelle Braunschweig
  • 1991 – 2001 Lehrbeauftragte an der Fachhochschule BS/WF (heute: Ostfalia),
    Abteilung für Sozialarbeit
  • 1998 – 2015 Dozentin und Supervisorin im Rahmen der Psychotherapieausbildung (PP und KJP) bei der Ausbildungsakademie der DGVT für die Ausbildungsinstitute Hannover / Hildesheim, Magdeburg, Berlin KJP, Krefeld, Würzburg, München sowie beim ZAP Lehrinstitut Bad Salzuflen
  • 2001 – 2004 Lehrbeauftragte an der TU Braunschweig,
    Seminar für Musikpädagogik und Seminar für Sachunterricht
  • 2005 – 2015 Mitglied im Herausgebergremium der Fachzeitschrift „Verhaltenstherapie mit Kindern & Jugendlichen – Zeitschrift für die psychosoziale Praxis“ im DGVT-Verlag
  • 2006 – 2009 Landessprecherin der DGVT-Landesgruppe Niedersachsen
  • 2015/16 Lehrbeauftragte an der Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) Hildesheim/Weiterbildung: Multimodale Lauftherapie MML
     

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT)
  • Deutsche Psychotherapeutenvereinigung (DPtV)
  • Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF
  • Psychotherapeutenkammer Niedersachsen (PKN
     

Hobbies

Bergsteigen, Backen, Barockgeige spielen und Musik hören